Zahnarztpraxis Dr. Annette Kruse in Wesel

Unsere Sprechzeiten:

Mo:  07:00 - 20:00 Uhr
Di:   07:00 - 20:00 Uhr
Mi:  07:00 - 15:00 Uhr
Do:  07:00 - 20:00 Uhr
Fr:   08:00 - 14:00 Uhr

Unsere Kontaktdaten

Zahnarztpraxis Dr. Annette Kruse
Kreuzstr. 36 · 46483 Wesel

Telefon: 0281 - 2 13 40
Fax: 0281 - 2 91 32
E-Mail: dr.annettekruse@web.de

Moderne Technik

Technik auf aktuellem Stand spielt in der modernen Zahnmedizin eine große Rolle: Mit ihrer Hilfe können Diagnostik (die Basis jeder guten Therapie) und Behandlung meist einfacher, schneller, schonender, für Patienten angenehmer und oft auch erfolgreicher durchgeführt werden. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie die jeweiligen Vorteile unserer Technik und Verfahren.
Raumausstattung
Neben unserer modernen Technik verfügen wir über besondere Ausstattungsdetails. Dazu gehören ein separater Prophylaxeraum sowie Computer und Bildschirme in jedem Behandlungszimmer.
Maschinelle Wurzelkanalaufbereitung
Bei der Wurzelkanalbehandlung müssen erkranktes Gewebe und Bakterien möglichst vollständig aus den Kanälen entfernt werden. Für diesen Arbeitsschritt verwenden wir anstelle von Handinstrumenten elektronisch gesteuerte, sterile, maschinell betriebene, hochflexible Einmalgebrauchs-Feilensysteme.

Unser neuer Wurzelkanalaufbereitungsmotor ermöglicht eine reziproke Aufbereitung der Wurzelkanäle. Das heißt: Eine hochflexible Wurzelkanalfeile aus Nickel-Titan bewegt sich zunächst rotierend in Schneidrichtung und wird anschließend durch eine Umkehr der Drehrichtung wieder freigegeben. Selbst enge und stark gekrümmte Wurzelkanäle werden so von nur einem Wurzelkanalinstrument aufbereitet. Materialermüdungen durch Überbeanspruchungen sind hierbei äußerst selten.

Die Vorteile der maschinellen und reziproken Wurzelkanalaufbereitung:
  • einfache und zeitsparende Handhabung für den Patienten und den Arzt mit nur wenigen Arbeitsschritten
  • nachweislich eine gute Reinigungsleistung sogar in stark gekrümmten Kanälen bei einer hohen Aufbereitungssicherheit
  • sehr geringer Instrumentenbruch
  • stark verringerte Infektionsgefahr für die Patienten und das Praxispersonal durch Nutzung steril und gebrauchsfertig verpackter Instrumente
  • wirtschaftliche Methode
Digitales Röntgen
Moderne digitale Röntgentechnik stellt eine Weiterentwicklung der herkömmlichen analogen Systeme dar.

Je nach diagnostischer Anforderung besteht die Möglichkeit, neben Einzelzahnaufnahmen auch sogenannte Panoramaaufnahmen sämtlicher Zähne inklusive des Ober- und Unterkiefers, der Kieferhöhlen und -gelenke anzufertigen. Derartige Panoramaabbildungen werden in nur einem Aufnahmeprozess erstellt, indem die Röntgeneinheit halbkreisförmig um Ihren Kopf herumfährt. Eine Panoramaaufnahme gibt u. a. Aufschluss über nicht herausgewachsene Weisheitszähne, eventuelle entzündliche Prozesse in Kiefer und Gebiss und stellt nicht zuletzt die Wurzelkanäle dar.

Die Vorteile des digitalen Röntgens:
  • Digitales Röntgen arbeitet strahlenreduziert. Im Vergleich zu analogen Verfahren ist die Belastung für Sie dadurch wesentlich geringer.
  • Die Aufnahmen liegen sofort vor und müssen nicht erst entwickelt werden.
  • Da unsere Praxis digital vernetzt ist, ist es möglich, die Röntgenbilder ohne Zeitverzögerung in jedem Behandlungsraum aufzurufen.
  • Bei Bedarf können digitale Röntgenbilder zur Klärung bestimmter fachlicher Fragen oder bei Überweisungen einfach und schnell per E-Mail an Kollegen versendet werden.
  • Digitales Röntgen ist umweltfreundlicher, da z. B. keine Entwicklerchemikalien benötigt werden.


Eine Besonderheit unserer Praxis: Wir zeigen Ihnen die Röntgenaufnahmen komfortabel direkt im Behandlungsstuhl auf einem iPad, nicht als Ausdruck. So sehen Sie Details genauer und haben die Aufnahmen bei unserer Beratung bequem vor Augen. Sie müssen z.B. nicht aufstehen, um etwas zu erkennen.
Icon®
Bei Karies gab es früher nur eine Behandlungsmöglichkeit: Die kariöse Zahnsubstanz musste abgetragen und das „Loch“ im Zahn (die Kavität) anschließend gefüllt werden. Dabei wird selbst bei sorgfältigem und präzisem Vorgehen immer etwas von der gesunden Zahnsubstanz mit entfernt.

Heute haben wir eine modernere Behandlungsmöglichkeit: Wir setzen in unserer Praxis die Icon®-Methode ein, die Kariesinfiltration ohne Bohren. Dieses Verfahren wurde von der Firma DMG in Hamburg in Zusammenarbeit mit der Berliner Charité und der Universität Kiel entwickelt.

Die Vorteile von Icon®:
  • Bei einer Karies im Frühstadium ist kein Bohren und Füllen erforderlich.
  • Gesunde Zahnsubstanz wird geschont.
  • Die Methode ist schmerzfrei.
  • Ästhetischer Nutzen: Eine anfängliche Karies zeigt sich oft durch unschöne weiße oder braune Flecke auf der Zahnoberfläche. Mit der Icon®-Methode werden diese beseitigt.


So funktioniert Icon®:
  • 1. Die kariöse Zahnoberfläche wird zunächst ein wenig angeraut und dann mit einem Spezialpräparat, dem sogenannten Icon®-Infiltrant, behandelt.
  • 2. Dieses dringt tief in die Poren der geschädigten (und teilweise verfärbten) Zahnsubstanz ein. Dort füllt es die mikrofeinen Löcher des Zahnschmelzes auf und verschließt sie.
Air-Flow®-Pulverstrahlgerät
Bei der professionellen Zahnreinigung setzen wir zur Entfernung von bakteriellen Belägen und Auflageverfärbungen (durch Nikotin, Kaffee, Rotwein und Tee) ein modernes Pulverstrahlgerät ein. Dieses arbeitet mit einem feinen Pulver-Wasser-Strahl. Das Pulver besteht aus dem natürlichen Salz Natriumbicarbonat („Soda“).

Die Vorteile:
  • Hartnäckige bakterielle Beläge und Auflageverfärbungen können selbst an schwer zugänglichen Stellen, in kleinen Zwischenräumen und Nischen, wirkungsvoll entfernt werden.
  • Zähne mit Auflageverfärbungen werden bei einer professionellen Zahnreinigung sauber und ihr gesamter Mund fühlt sich „frischer“ an.
  • Die Zahnreinigung schont die Zahnoberfläche vor starker Aufrauung und Substanzverlust bei der Entfernung von Verfärbungen.